EU-Förderprogramme


EU-FORSCHUNGSRAHMENPROGRAMM IM ÜBERBLICK

Ziel des EU-Forschungsrahmenprogramms ist es, die wissenschaftlichen und technologischen Grundlagen der Industrie der Gemeinschaft zu stärken und die Entwicklung ihrer internationalen Wettbewerbsfähigkeit zu fördern so wie alle Forschungsmaßnahmen zu unterstützen, die für erforderlich gehalten werden. Im Vordergrund steht dabei die Schaffung eines Europäischen Forschungsraums durch eine verstärkte und effizientere Bündelung europäischer Forschungsanstrengungen und -kapazitäten. Die Verwaltung der EU- Forschungsrahmenprogramme erfolgt zentral aus Brüssel.

Das 7. EU-Forschungsrahmenprogramm (2007 - 2013)

Dem 7. EU-Forschungsrahmenprogramm (7. FRP) stehen 54,4 Milliarden Euro zur Verfügung (davon 4 Milliarden Euro für Euratom).

Das 7. FRP gliedert sich in vier spezifische Programme:

1. Kooperation (finanzielle Ausstattung 32,4 Milliarden Euro)

Das erste spezifische Programm ist die Hauptsäule des 7. FRP. Es fördert grenzüberschreitende Kooperationsprojekte zwischen Universitäten, Industrie und Forschungszentren. Die dabei thematisch vorgegebenen Forschungsbereiche (Themen) sind:

  • 1) Gesundheit
  • 2) Lebensmittel, Landwirtschaft und Biotechnologie
  • 3) Informations- und Kommunikationstechnologien
  • 4) Nanowissenschaften, Nanotechnologien, Werkstoffe und neue Produktionstechniken
  • 5) Energie
  • 6) Umwelt (inkl. Klimawandel)
  • 7) Transport (inkl. Luftfahrt)
  • 8) Sozial-, Wirtschafts- und Geisteswissenschaften
  • 9) Sicherheitsforschung
  • 10) Weltraum

 

2. Ideen (7,5 Milliarden Euro)

Dieses im 7. FRP neue Programm stärkt die Spitzenkompetenz der europäischen Forschung und macht Europa sowohl für Spitzenforscher als auch für Forschungsinvestitionen attraktiver. Der in diesem Programm eingerichtete Forschungsrat European Research Council (ERC) konzentriert sich auf die Förderung von Grundlagenforschung. Er wählt die kreativsten Forscherinnen und Forscher aus und fördert sie.

3. Menschen (4,7 Milliarden Euro)

Die sog. "Marie-Curie-Maßnahmen" schöpfen das Humanpotenzial in der Forschung maximal aus. Diese im 7. FRP verstärkten Aktivitäten wecken das Interesse für den Forscherberuf bzw. werben Forscherinnen und Forscher in Europa und außerhalb an.

4. Kapazitäten (4,2 Milliarden Euro)

Das vierte spezifische Programm verbessert die Möglichkeiten für Forschung und Innovation. Durch die gezielte Förderung von z.B. Forschungsinfrastrukturen und KMU-Forschung wird deren optimale Nutzung gewährleistet.

1,7 Milliarden Euro entfallen auf die Gemeinsame Forschungsstelle (GFS), deren Aufgabe die kundenbezogene wissenschaftliche und technische Unterstützung bei der Planung, Entwicklung, Umsetzung und Überwachung von EU-Politiken ist und die zudem als Referenzzentrum für Wissenschaft und Technik für die Gemeinschaft fungiert.

Im 7. FRP werden erstmals die Verfahren des Rahmenprogramms flexibler und rationaler gestaltet ("Simplification"). Zudem soll es mit der sog. "Risk-Sharing Finance Facility" (RSFF) ein neues Finanzierungssystem geben, welches in Zusammenarbeit mit der Europäischen Investitionsbank (EIB) eingerichtet wird.


WEITERE FÖRDERPROGRAMME

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) vergibt jährlich Stipendien (Kursgebühr, Unterkunft und Reisekostenzuschüsse) für Sprachkurse in Deutschland.

www.daad.de

Die Europäische Kommission vergibt Stipendien für Fortbildungen von Fremdsprachenlehrkräften an Schulen und in der Erwachsenenbildung.

Europa-Socrates Comenius ec.europa.eu

Der Pädagogische Austauschdienst (PAD) bietet ein umfangreiches Fortbildungsprogramm für Deutschlehrkäfte im Schuldienst an. Zusätzlich gibt es auch Angebote für Lehramtsstudierende.

www.kmk-pad.org

Das Goethe-Institut bietet seinen Kunden und Alumni die Teilnahme an den MBA Programmen der AACSB-akkreditierten Goethe Business School in Frankfurt am Main zu deutlich reduzierten Kosten. Die Stipendien umfassen einen Großteil der Studiengebühren und die Kosten für Deutschkurse am Goethe-Institut.

www.goethe.de

Die Alexander von Humboldt Stiftung bietet ein umfangreiches Förderprogramm für promovierte Wissenschaftler aller Fachrichtungen. Informieren Sie sich hier über

die verschiedenen Stipendienprogramme.

www.humboldt-foundation.de


Antragsformular