Sprachkurse


SPRACHE IST DER SCHLÜSSEL ZUM ERFOLG

Möchten Sie Ihre Deutschkenntnisse verbessern?

Deutschland kennen lernen?

Europäische Metropolen besuchen?

Deutsche Grammatik beherrschen Sie wahrscheinlich besser als die meisten Deutschen; die Klassiker der deutschsprachigen Literatur haben Sie alle längst gelesen – und trotzdem meinen Sie nicht „richtig sprechen zu können“?

Viele ausländische Germanistikstudenten können Ihre Sprachkompetenz nicht richtig einschätzen. Deshalb möchten wir Ihnen ermöglichen festzustellen, was Sie schon können, und wenn etwas nicht, dann lernen Sie es bei uns.

Unseren Sprachunterricht passen wir Ihren Bedürfnissen an. Als Textquellen benutzen wir Presse, Fernseher, Radio und Gegenwartsliteratur.

Wir bieten Übungen:

• zur Sprachkompetenz im lebendigen, modernen Deutsch

• zur Wortschatzerweiterung in den von Ihnen ausgewählten Bereichen, wie z.B. Wirtschaft, Politik, Medien, Umweltschutz, Psychologie, Pädagogik

• zum Hörverstehen

• zur Wortbildung

• zur Mediensprache

• zu „Tücken“ der Alltagsprache

Oder hätten Sie Lust eine Universitätsvorlesung zu besuchen? Kein Problem, das arrangieren wir für Sie auch.

Um eine Sprache richtig zu gebrauchen, reicht es nicht, sich einen großen Wortschatz und die Grammatik einzueignen. Als zukünftige Lehrer, Dolmetscher Journalisten oder Manager, sollten Sie auch Land und Leute kennen lernen.

Wir vermitteln Ihnen das Grundwissen über die deutsche Gesellschaft: ihre Mentalität, Probleme und Befindlichkeiten. Wir sprechen alle aktuellen Diskurse, die die deutsche Öffentlichkeit bewegen an und geben Ihnen fundierte Informationen zu allen für Sie interessanten Themen.

Aber nicht nur die politische und soziale Aktualität der angesprochenen Themen ist uns wichtig.

Um die Menschen in einem Lande zu verstehen, sollen auch die das Selbstbild der Nation prägenden Geschehnisse berücksichtigt werden. Deshalb wollen wir mit Ihnen über die bis heute nachwirkenden Konsequenzen der geschichtlichen Ereignisse wie z.B. die Reformation, Kleinstaaterei, Weimarer Republik oder die 68-er Bewegung sprechen.

DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE

- Intensivkurse ganzjährig

- Kursbeginn alle 4 Wochen

- Kursdauer: 100 Stunden

- 5 Unterrichtsstunden täglich ( Mo-Fr )

- 7 bis maximal 10 Teilnehmer pro Kurs

- Unterkunft möglich

Preis: 400 Euro


DAS PROGRAMM „ DEUTSCH – INTENSIV“

Konversation

1. Aktuelle gesellschaftliche Diskurse

Eines der wichtigsten Ziele unserer Kurse ist es Ihnen zu ermöglichen, Ihre Fähigkeit des freien Sprechens zu stärken. Daher ist der Bereich Konversation besonders wichtig. Da das freie Sprechen anfangs oft eine Überwindung bedeutet, werden in diesem Modul Themen – zu denen Sie sich äußern, die Sie um ihr Wissen ergänzen, mit Ihren Erfahrungen vergleichen, können – vorbestimmt.

2. Selbstbestimmte Themenbereiche

Richtig zu diskutieren macht erst Freude, wenn die Themen selbstbestimmt sind. Zu den von Ihnen ausgewählten Bereichen – wie z.B. Kultur, Wirtschaft, Psychologie, Umweltschutz, Medien – werden Informationsmaterialien vorbereitet. Aufgrund dieser können Sie selbständig eine Diskussionsrunde führen, ein Referat vorbereiten oder die anderen Teilnehmer ganz einfach unterhalten.

Hörverstehen

1. Literarische Texte

Gute Bücher zu lesen ist ein unumstrittenes Vergnügen. Bücher sich vorlesen zu lassen, ist aber auch eine kurzweilige Zerstreuung. Texte aus der Gegenwartsliteratur, aber auch Klassiker werden gehört und diskutiert. Sie können selbst bestimmen, ob sie z.B. Wladimir Kaminer und Juli Zeh oder doch lieber Thomas Mann lauschen wollen. Eine Schauergeschichte der Gebrüder Grimm könnte auch dazu gehören.

2. Text zur Alltagskultur

Nachdem Sie die höchst artifizielle Sprache der Dichter genossen haben, wenden Sie sich der Alltagssprache zu. Am Beispiel der aus verschiedenen Medien entnommenen Texte zu aktuellen Themen werden Sie diese hören, lesen, analysieren und – wenn Sie wollen – auch kritisieren können. Beispiele aus den üblichen Vormittag-Talkshows werden Ihnen zeigen, wie Sie lieber nicht sprechen sollen.

3. Liedertexte

Als zusätzliche Übung zum Hörverstehen werden Sie auch die aktuelle deutschsprachige Musik hören. Die frechen, ironischen oder auch zotigen Texte von „Wir sind Helden“, „Rosenstolz“, Xavier Naidoo oder Annett Louisian werden nicht nur Ihren Wortschatz sondern auch Ihr Wissen um die Jugendkultur erweitern.

4. Film

Die letzten Jahre haben gezeigt, dass nicht nur Hollywood-Produktionen ihr breites Publikum finden. Junges deutsches Kino befasst sich mit wichtigen gesellschaftlichen Themen und sorgt gleichzeitig für gute Unterhaltung. Filme wie „Die fetten Jahre sind vorbei“, „Gegen die Wand“, „Barfuß“ oder „Alles auf Zucker“ werden sie zerstreuen, belustigen, die Alltagssprache lehren und über die deutsche Gesellschaft informieren.

Grammatik

1. Konjunktiv

Der „totgesagte“ Konjunktiv gehört zu den wichtigen Phänomenen der Grammatik. Einige der angestrebten politischen Karrieren sind abgebrochen worden des falsch gebrauchten Konjunktivs wegen. Die Übungen werden helfen, die Formen und den Gebrauch des Konjunktiv I und des Konjunktiv II einzuüben, damit die Ironie, Distanz oder Zustimmung in Ihren Formulierungen immer deutlich werden.

2. Modalverben

Ein ausdifferenzierter Gebrauch der Modalverben ermöglicht feinste Bedeutungen zu übermitteln. Neben Modalverben gibt es viele andere Möglichkeiten, die Modalität auszudrücken. In diesem Modul lernen sie also nicht nur jene zu benutzen, sondern auch Modaladverbien und die wenig beachteten, aber eben wichtigen Partikeln, die nach langem „Verbot“ nun doch wieder geschätzt werden.

3. Syntax

Die deutsche Syntax kennen wir als ein Thema vieler Dolmetscher-Witze. Korrekter Satzbau ist jedoch ein Beweis des gepflegten Umgangs mit der Sprache. In diesem Modul werden Satzbau und Satzverbindungen in der gesprochenen und geschriebenen Sprache geübt.

4. Wortbildung

Mit dem Vokabular aus vielen Bereichen werden die Regeln der Wortbildung analysiert. Systematische Übungen zum Aufbau von Wortformen, Wortbildungstypen, Bedeutung der komplexen Wörter werden Ihnen helfen, die überraschendsten – und trotzdem korrekten – Augenblickskomposita zu bilden. Spielerisch werden Affigierung und Konversion geübt. Auch der Einfluss des Englischen auf die deutsche Sprache wird diskutiert.

5. Was Sie schon immer unlogisch fanden

Fugen-S, Satzbau, unregelmäßige Verben, Rektion der Verben – in jeder Sprache existieren Phänomene, die beim Lernen besonders große Herausforderung sind. In diesem Modul können Sie alle Fragen stellen und Formen, die Ihnen Schwierigkeiten bereiten, analysieren und üben. Wie humorvoll Auseinandersetzungen mit den Tücken der Sprache sein können, werden Sie bei der Lektüre (Print- und Audioversion) des Bastian Sicks Bestsellers „Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod“ erfahren.

Landeskunde

1. Regionale Varietäten des Deutschen

Deutsche Sprache ist durch die Vielfalt ihrer Variationen charakterisiert. Die „maulfaulen“ Friesen stehen den „geschwätzigen“ Rheinländern gegenüber. Als zukünftige DolmetscherIn oder ManagerIn sollen Sie diese regionalen Unterschiede kennen, damit Sie auch diese oft nonverbalen Elemente berücksichtigen können.

2. Regionen und Städte

Deutschland ist ein kontrastreiches Land. Die stolzen Städte der bürgerlichen Hanse, die alten Adelsburgen des Rheinlands, die bodenständigen Dörfer der Bayern – sie alle haben viel Charme und ihren unverwechselbaren Charakter. In diesem Modul können Sie sich über die von Ihnen ausgewählten Landschaften und Städte informieren.

3. Politisches System

Nach den Wirrungen der Geschichte ist Deutschland ein demokratisches Land geworden. In diesem Modul erhalten Sie Informationen über das föderalistische System, das allen sechszehn Ländern große Selbstbestimmungsmöglichkeiten sichert; über Parteienlandschaft, die jedem ermöglicht, seine Interessenvertreter frei zu wählen und über freie Medien, die ihre Informationspflicht ernsthaft ausüben. Aber auch über Probleme des demokratischen Systems – wie z.B. über die Bürokratie und den Umgang mit politischen Extremisten – werden wir zusammen diskutieren.

4. Gesellschaftliche Veränderungen

Die Wiedervereinigung Deutschlands brachte sehr viele gesellschaftliche Veränderungen mit sich. Dazu kamen die Globalisierungsprozesse und der demographische Wandel. All das macht Reformen im sozialen Bereichen notwendig. Viele Entscheidungen sind noch nicht getroffen, so dass Sie in einem brandaktuellen Diskurs einsteigen können, und selbst überlegen, welche Lösungen realisierbar und gerecht sind.

 

5. Europäische Gemeinschaft

Deutschland ist ein tragendes Mitglied der Europäischen Union. Die europäische Identität steht bei vielen jungen Menschen vor der nationalen. Gerade die Jugendlichen, die keine Grenzen kennengelernt haben, betrachten ein gemeinsames Europa als eine Selbstverständlichkeit, lernen Fremdsprachen und haben überall Freunde. An diesem Gefühl werden Sie auch teilhaben können.

Kultur

1. Gegenwartsliteratur

Die alten, ehrwürdigen Klassiker der deutschsprachigen Literatur kennen Sie wahrscheinlich gut. Aber auch die jungen Autoren sind es wert von Ihnen entdeckt zu werden. Ein besonderes Phänomen der letzten Jahre ist das Auftreten der Autoren mit Migrationhintergrund: Wladimir Kaminer, Vladimir Vertlieb, Theresia Mora, Saša Stanišić, Selim Özdogaz, Maxim Biller und viele andere zeichnen in ihren Texten das Bild eines bunten, multikulturellen Deutschlands.

2. Jugendkultur

Eine lebendige Jugendkultur Deutschlands werden Sie vor allem auf eigene Faust entdecken und erleben. Zuvor bekommen sie aber einige Grundinformationen zu Musik, Popkultur und aktuellen Trends. Events-Kalender und die wichtigsten Informationsquellen werden Ihnen zugänglich gemacht.

3. Kulturlandschaft NRW

Nordrhein-Westfalen ist das dichtbesiedelste und vielseitigste Land Deutschlands. Vor über 2000 Jahren kamen Römer und gründeten Köln, Bonn und Xanten. Der sich prächtig entwickelnden Industrie wegen kamen vor 200 Jahren die ersten Industierarbeiter und so entstand das Ruhrgebiet, das 2010 Kulturhauptstadt Europas wird. In NRW finden Sie alles: antike Ausgrabungsstädte, mittelalterliche Wasserburgen, Industriedenkmale, modernste Medienlandschaften. Museen, Kirchen, Konzertsäle, Freilichtbühnen, Straßenkünstler – all das können Sie hier finden und erkunden.

DaF in Medien

Selbständiges lernen macht viel mehr Spaß, wenn passende Materialien zu Verfügung stehen. In diesem Modul werden Sie über die besten Internetseiten zum Thema Deutsch als Fremdsprache und Landeskunde informiert. Auch Internetrecherchen zum Thema Studium in Deutschland werden durchgeführt. Sie lernen Datenbanken, die für Ihr Studienfach und Berufspläne relevant sind, kennen.


DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE: VORBEREITUNG AUF DIE DSH-PRÜFUNG

- Kursdauer: 24 Wochen

- Bis 10 Teilnehmer pro Kurs

- Förderung nach EU-Programmen möglich

- Unterkunft möglich

Preis: 2400 Euro


FÖRDERUNTERRICHT DEUTSCH FÜR SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER ALLER JAHRGANGSSTUFEN

- Individuell oder in Kleingruppen

- Übungen zu allen Themen

- Hausaufgabenbetreuung

Preis nach Vereinbarung


Antragsformular